Till Weitendorf / Michael Adam
Geschäftsführer StoryDOCKS GmbH

„Wir sind von der readio Technologie überzeugt und sehen viele Anknüpfungspunkte für unsere digitalen Geschäftsmodelle. readio hebt mobiles Lesen auf ein neues Level, macht es fortschrittlicher und userfreundlicher.

Wir versprechen uns viel davon, die neue Technologie in unsere digitalen Konzepte zu integrieren und somit unseren Kunden eine mobile, innovative Ergänzung anbieten zu können.“, sagt StoryDOCKS Geschäftsführer Michael Adam.

Der Company Builder StoryDOCKS GmbH ist eine digitale Tochtergesellschaft des Verlags Friedrich Oetinger GmbH.

Repsonsives Lesen für mobile Endgeräte. Das Unternehmen readio stellt sich vor!

Über readio

Lesen auf mobilen Endgeräten attraktiver und vielfältiger machen: die readio GmbH aus Karlsruhe hat sich dieser technischen Herausforderung angenommen und eine zum Patent angemeldete Software entwickelt, die ein vollkommen neues Leseerlebnis für Smartphones schafft. Hinter dem Schlüsselbegriff „responsives Lesen“  steht eine innovative  Methode der Darstellung:  readio verbindet inhaltliche Konzepte mit Kombinationen aus Text, Geräusch, Bild und Video.

Der Text läuft bei der readio Lesetechnologie in einer Zeile über den kleinen Smartphone-Monitor. Darüber hinaus können Content-Anbieter und Autoren zusätzlich Animationen oder Werbung passend zum Leseinhalt platzieren. Autoren und Redakteuren werden damit vollkommen neue Möglichkeiten beim Aufbau von Inhalten und neuen Buchkonzepten geboten, da sie bereits beim Erstellen der Inhalte entscheiden können, in welcher Reihenfolge dem Leser Texte, Bilder und weitere Medien aufbereitet werden.

Ein gelungener Start

Auf der Frankfurter Buchmesse 2015 hat sich das Startup um CEO Dirk Keune erstmalig auf großer Bühne präsentiert. Das Feedback war überwältigend. Darüber hinaus wurde auch die erste strategische Partnerschaft mit dem Company Builder StoryDOCKS, einer digitalen Tochtergesellschaft der Verlag Friedrich Oetinger GmbH, verkündet. Das Hamburger Unternehmen hatte gezielt nach einem Start-up gesucht, das sein bereits bestehendes Portfolio perfekt ergänzt.

Mit neuen Ideen in Richtung Zukunft

Die erfolgreiche strategische Partnerschaft mit der StoryDOCKS GmbH, ein grandioses Feedback auf der Frankfurter Buchmesse und der Launch des ersten readio Books mit dem Titel „Maximilian Stein“ lassen readio mit dem nötigen Rückenwind in die Zukunft starten. Momentan arbeitet das Team an der konsequenten Weiterentwicklung der Softwareplattform und an ersten konkreten Umsetzungen. In den kommenden Monaten werden verschiedene Verlage mit der readio Technologie eine eigene digitale Content-Strategie umsetzen oder ihre bestehende erweitern.

Dabei werden Projekte aus verschiedenen Alters- und Genrebereichen veröffentlicht, um die breite Einsetzbarkeit von readio zu demonstrieren. Darüber hinaus bringt readio auch noch weitere Features an den Start, die bereits zum Patent angemeldet wurden. Basierend auf der readio Technologie können bald externe Geräte in das Lesegeschehen eingebunden werden, um damit das Leseerlebnis noch umfangreicher zu gestalten.

Jetzt Kontakt aufnehmen